Athen Liebhaber aufgepasst

Bevor es im April losging, haben wir unsere Reise nach Athen natürlich genau geplant. Dazu haben wir Tripadvisor und ganz klassisch Google genutzt. Ziel unserer Reise war Sehenswürdigkeiten mit einer Food Tour zu verknüpfen, dies ist uns auch sehr gut gelungen. Wir konnten alle wichtigen Sehenswürdigkeiten besuchen und haben dabei kleine und große kulinarische Geschäfte und Restaurants entdeckt.

Unterkunft

Aber fangen wir nun am ersten Tag unserer Reise an:

Nach unserer Ankunft sind wir mit dem Taxi erst einmal in unser Hotel gefahren. Dieses befindet sich im Herzen Athens und ist Mitte der 1920er Jahre erbaut worden und hat alle architektonischen Highlights bis heute erhalten. Die Fassadenelemente, der Aufzug und die architektonische Wanddekoration wurden bei der Restaurierung im Jahr 2020 in ihrer ursprünglichen Form erhalten und wiederhergestellt.

Das Gebäude

Das Gebäude gehört zu den denkmalgeschützten Gebäuden des historischen Teils der Stadt Athen. Schaut auf jeden Fall auf die fantastische Terrasse im obersten Stockwerk vorbei!
Holt euch das Gefühl von Athen in früheren Zeiten, genießt den Sonnenuntergang und werft einen Blick auf die Akropolis! Die Hotelanlage umfasst 17 Zimmer/Suiten.

Jede der Suiten verfügt über ein eigenes Bad mit Dusche, Fenster oder Balkon, Minibar, kostenlose Toilettenartikel, hochwertige Matratzen und Bettwäsche, Schreibtisch, Gepäckraum und Safe. Jede Suite hat ihren eigenen, einzigartigen Charakter und wurde speziell für das Hotel eingerichtet, um die Geschichte des 100 Jahre alten, erhaltenen Gebäudes zu unterstreichen.

Sehenswürdigkeiten in Athen entdecken

Am ersten Tage unseres Aufenthalts in Athen haben wir uns die Zeit genommen, um einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt anzuschauen.

Dafür haben wir einen Hop-on Hop-off Bus genutzt. Warum wir uns für diese Art der Stadterkundung entschieden haben?
Ganz einfach. Weil dieser Bus wie bei einer gewöhnlichen Stadtrundfahrt alle historischen, kulturellen und architektonischen Sehenswürdigkeiten der Stadt anfährt. Das Besondere an diesem Prinzip ist jedoch, dass an jeglicher Haltestelle die Möglichkeit besteht, auszusteigen und die Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust zu erkunden. Die Rundfahrt kann dann ganz einfach mit dem nächsten Bus fortgesetzt werden. Für diejenigen, die keine Lust haben zu laufen und selbst die Stadt zu erkunden, gibt es natürlich auch die Alternative während der gesamten Tour im Bus sitzen zu bleiben.

Zu den Höhepunkten gehörten der Parthenon, die Akropolis und das Panathinaiko-Stadion mit dem eigenen Museum, in dem man alle Fackeln der Olympischen Spiele findet.
Achtung nicht verwechseln: Das Panathinako-Stadion ist nicht das Stadion von der griechischen Fußball-Mannschaft Panathinakos Athen. Dieses Stadion ist das Apostolos-Nikolaidis-Stadion.

 

 

Die bekannteste Sehenswürdigkeit Athens und Griechenlands ist wahrscheinlich die Akropolis. Um genau zu sein, der Parthenon. Dieser ist das berühmteste Gebäude in Athen und eines der meistfotografierten Bauwerke der Welt. Er steht auf dem griechischen Nationalsymbol, der Akropolis, und ist das Wahrzeichen Athens. Der Parthenon wurde im 5. Jahrhundert v. Chr. erbaut und ist ein beeindruckendes Beispiel für klassisches griechisches Bauwerk.

Die Akropolis selbst ist eine Festungsanlage, die auf einem Hügel in der Mitte von Athen liegt. Diese bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt und ist von vielen historischen Gebäuden umgeben. Das archäologische Museum ist ein Muss für jeden, der sich für die Geschichte Athens interessiert. Das Museum in der Hauptstadt, beherbergt eine Vielzahl an antiken Statuen, Münzen und anderen Artefakten. Es ist auch sehr informativ und gibt einen guten Einblick in die reiche Geschichte Athens. Generell ist es fast unmöglich 200 Meter durch Athen zu laufen, ohne an über 2.500 Jahre alte Gebäude oder Bauwerke vorbeizulaufen.

Falls du deinen nächsten Athen Urlaub planen möchtest,
schau doch hier nach:

Athens kulinarische Vielfalt

Neben der Sehenswürdigkeiten bietet Athen eine große Vielfalt an kulinarischen Leckereien. Die griechische Hauptstadt hat eine Vielzahl an verschiedenen Gerichten und Köstlichkeiten zu bieten, die du probieren solltest. Durch die unterschiedlichen Einflüsse kann man in Athen leckere Speisen von verschiedenen Kulturen probieren. Die griechische Küche ist bekannt für ihre frischen Zutaten und die mediterranen Gerichte. Egal ob Gyros, Souvlaki, Moussaka oder frischen Fisch – in Athen gibt es für jeden Geschmack etwas. Athens kulinarische Vielfalt ist beeindruckend und lässt keinen Gaumen unberührt!

Athen Food-Tour

Wir möchten euch natürlich unsere Food-Tour nicht vorenthalten und zeigen euch hier auf, welche Restaurants, Tavernen aber auch Imbisse wir besucht haben.
Die Reihenfolge ist ohne Wertung:

  1. Kosta
    Am Friedensplatz am Monastiraki befindet sich der wohl älteste Souvlaki-Laden der Stadt.
    Der kleine Laden von Kostas, der auf den wenigen Quadratmetern vor neugierigen Blicken geschützt ist. Eine lange Schlange von etwa zwanzig Personen und einer Wartezeit von ca. einer Stunde zieht trotzdem die ganze Stadt hierhin.
    Man schätzt, dass täglich etwa 400 Pitas verkauft werden.
    Schau dir unseren Besuch bei Kosta an

  2. Hoocut
    Eine von außen unscheinbare Imbissbude. Allerdings verbringt sich die Magie erst, wenn man den Laden betritt 😍
    Neben der Kalamari-Pita gibt es hier auch eine Pita mit Schaafs-Gyros 🤤🥹
    Diese Pita kann man nicht beschreiben, muss man probiert haben! Unsere Empfehlung, wenn ihr in Athen seid, unbedingt probieren!
    Hier ist unsere Pita auf Instagram

  3. Amygdalo
    Süßigkeiten-Fans aufgepasst!
    Dieser süße kleine Laden ist ein MUSS 😍 Hier gibt es selbstgemachte Leckereien, wie Datteln mit verschiedenen Füllungen, Haferriegel, Energie-Balls und viele andere Geschmacksexplosionen 🔥
    Mein Favorit war auf jeden Fall die Dattel mit Pistazien creme-Füllung🥹💙
    Betrieben wird der Laden von einer älteren Dame, die selbst auch in der Küche steht und backt.
    Schaut bitte wie süß der Laden aussieht

  4. Smash `n Bun 🍔 (Persönlicher Favorit)
    Für mich mit Abstand der beste Burger, den ich je gegessen habe!
    Ich werde hierzu nicht viel schreiben. Schaut euch in unserem Reel direkt die Nummer 1:
    Top 3 Food-Spots in Athen

  5. Fresh Pâtisserie 🎂
    Natürlich haben wir uns auch leckere πάστες (Griechische Desserts) angeschaut und probiert. Fresh Patisserie bietet allerdings eine sehr große Auswahl an Nachtisch wie Eis, Macarons, Tsourekia und vieles mehr.

  6. Bougatsadiko Psirri 🥧
    Wer schonmal eine Bougatsa mit Feta, Creme oder einer anderen Füllung seiner Wahl probiert hat, wird wahrscheinlich in Griechenland immer dieses Frühstück wählen. Gerüchten zufolge sollen die besten Bougatses aus dem Norden Griechenlands kommen. So ist auch der Laden nach Griechenlands zweitgrößten Stadt, in Athen benannt. Bougatsadiko i Thessaloniki. Hier wird noch die alte Kunst des Filoteigs vor den Augen des Kunden angewandt.
    Schaut einfach selbst. Frischer geht es nicht!

  7. Nancy’s Sweet Home 🍰
    Unscheinbar, aber mit knapp 5.000 Bewertungen und 4,2 Sternen ist dieser Laden direkt neben dem Bougatsadiko. Durch Zufall haben wir uns dort für einen Karroten-Cheescake entschieden und es war für mich die beste Entscheidung! Noch nie zuvor habe ich solch einen leckeren Cheescake gegessen.
    Relativ weit vorne findet ihr auch ein Foto in unseren Highlights

  8. Elvis Kebap
    Probiert nur sein Kebap. Schon, wenn ich diesen Beitrag hier schreibe, läuft mir das Wasser im Mund. Viel gibt es über den Laden nicht zu finden im Netz.
    Deswegen hier der direkte Google Link.

  9. Overoll croissanterie 🥐
    Vergesst Paris. Vergesst Frankreich komplett. Wer hier ein Croissant gegessen hat, weiß was ein Croissant ist! Meine Empfehlung? Das Pistazien-Creme-Croissant.
    Schaut meine Reaktion beim Reinbeißen. Mehr muss man nicht sagen!

  10. Ovio Athens 🍝🍕
    Und zu guter Letzt darf natürlich aus meiner persönlichen Liste das Ovio nicht fehlen. Als großer Master Chef Greece Fan wollte ich mindestens ein Restaurant der drei Juroren ausprobieren. Entschieden haben wir uns hier für die wahrscheinlich beste Pizza, ein Omami-Nudelgericht und für uns das beste Pilz-Trüffel-Risotto, was wir jemals gegessen haben.

Falls ihr das nächste Mal in Athen seid und eines der Restaurants, Sehenswürdigkeiten oder das Hotel besucht, vergesst nicht uns zu markieren.

 

Falls euch der Beitrag gefallen hat,
würden wir uns über ein kleines Trinkgeld für unsere nächste Reise freuen💙

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner